Bub sank im Schlamm ein: Rettungs-Drama

Westerheim - Es ging um Leben und Tod: Ein acht Jahre alter Bub steckte bei Westerheim im Unterallgäu im Schlamm fest - und sank immer tiefer ein. Was dann passierte:

Das Kind war nach Polizeiangaben vom Montag am Vortag an der abschüssigen Böschung zur Grube langsam im Schlamm versunken. Nach kurzer Zeit steckte er vor den Augen seiner 27-jährigen Mutter und zehnjährigen Schwester so fest im Schlamm, dass er sich nicht mehr befreien konnte.

Die verzweifelte Mutter versuchte ihn mehrmals zu bergen, musste aber erfolglos aufgeben. Ein zufällig vorbeikommender Mann konnte den Bub dann mit Hilfe eines Abschleppseils aus seiner misslichen Lage befreien. Er kam mit Abschürfungen und einem Schock davon. Geprüft wird, ob der Grubenbesitzer gegen Sicherungsvorschriften verstoßen hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare