Bub sank im Schlamm ein: Rettungs-Drama

Westerheim - Es ging um Leben und Tod: Ein acht Jahre alter Bub steckte bei Westerheim im Unterallgäu im Schlamm fest - und sank immer tiefer ein. Was dann passierte:

Das Kind war nach Polizeiangaben vom Montag am Vortag an der abschüssigen Böschung zur Grube langsam im Schlamm versunken. Nach kurzer Zeit steckte er vor den Augen seiner 27-jährigen Mutter und zehnjährigen Schwester so fest im Schlamm, dass er sich nicht mehr befreien konnte.

Die verzweifelte Mutter versuchte ihn mehrmals zu bergen, musste aber erfolglos aufgeben. Ein zufällig vorbeikommender Mann konnte den Bub dann mit Hilfe eines Abschleppseils aus seiner misslichen Lage befreien. Er kam mit Abschürfungen und einem Schock davon. Geprüft wird, ob der Grubenbesitzer gegen Sicherungsvorschriften verstoßen hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare