+

Liebevolles Zuhause gesucht!

Santos wartete wochenlang an der Bushaltestelle

Bernau - Santos, ein Mischling, wartete mehrer Wochen an einer Bushaltestelle in Serbien treu auf seinen Besitzer. Jetzt sucht er ein liebevolles Zuhause:

Santos ist ein kastrierter männlicher Langhaarschäfer-Mischling, der vermutlich 2002 geboren ist. Er stammt aus Serbien und ist am 30. Dezember 2012 in das Tierheim "Häuser der Hoffnung" in Bernau eingezogen. Santos wurde an einer Busstation im Zentrum von Belgrad zurückgelassen und wartete dort wochenlang. Die Menschen gingen einfach an ihm vorbei, bis der Winter einsetzte, er noch immer an der Bushaltestelle wartete und ihn serbische Tierschützer in eine Notunterkunft brachten.

Jetzt wird  für Santos ein liebevollen Platz gesucht, an dem er geborgen und beschützt seinen Lebensabend verbringen darf. Wollen Sie Santos kennenlernen?

Hier finden Sie weiter Informationen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei:

Häuser der Hoffnung e. V.
Neumühlstr. 85, 83233 Bernau
Telefon: 08051/9617338

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare