Sattelzug mit Schwefelsäure stürzt über Böschung

Laufen - Ein Sattelzug mit 13 000 Litern Schwefelsäure ist am Montag auf der Bundestrasse 20 im Berchtesgadener Land eine Böschung hinab gestürzt.

Der Fahrer war von Laufen kommend in Richtung Freilassing unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Laster von der Fahrbahn aufs Bankett und stürzte nach rechts die Böschung hinab. Er blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Schwefelsäure blieb im Tank. Sie sollte noch im Laufe des Tages umgepumpt und der Sattelzug erst danach geborgen werden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mitteilte. Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare