Augsburg

Schausteller warnen vor Volksfestabsagen wegen Terror-Gerüchten

Augsburg - Volksfeste dürften nicht nur aufgrund einer Gerüchteküche abgesagt werden, sagt der Präsident des Deutschen Schaustellerbundes. Überhaupt seien sie die beste Form der Integration.

Die deutschen Schausteller warnen vor übereilten Absagen von Volksfesten oder Weihnachtsmärkten aus Angst vor Terroristen. Wenn es eine konkrete Gefahrenlage gebe, müssten Veranstaltungen natürlich abgesagt werden, sagte der Präsident des Deutschen Schaustellerbundes, Albert Ritter, am Donnerstag in Augsburg. „Aber nur aufgrund einer Gerüchteküche, das darf nicht sein.“

Die Volksfeste selbst seien die beste Form der Integration, meinte Ritter. Auf den Festen würden sämtliche ethnische Gruppen miteinander feiern. „Unser Appell an alle ist: Weitermachen, weiterfeiern.“

Die Delegierten des Schaustellerbundes treffen sich von diesem Freitag an in Augsburg bei ihrer 67. Jahresversammlung. Zu dem dreitägigen Treffen werden auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) erwartet. Parallel zu der Versammlung findet eine Fachmesse für das Schaustellergewerbe statt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare