Scheunenbrand: Besitzer legte Feuer selbst

Iphofen/Würzburg - Vermutlich familiäre Probleme haben einen Mann in Iphofen (Landkreis Kitzingen) dazu gebracht, seine eigene Scheune anzuzünden und sich danach umzubringen.

Die Polizei Würzburg konnte am Mittwoch - drei Tage nach dem Brand - allerdings keine weiteren Angaben zum Motiv des 51 Jahre alten Familienvaters machen. Medien hatten berichtet, die Frau des Mannes habe sich zuvor von ihm getrennt und sei mit den Kindern ausgezogen.

Die Obduktion der Leiche hatte am Mittwoch ergeben, dass sich der 51-Jährige in der Nacht zu Allerheiligen das Leben genommen hat. Zuvor hatte er die Scheune angezündet - der Sachschaden wurde auf mindestens 50 000 Euro geschätzt. Zwei Männer hatten das Feuer bemerkt und im direkt an die Scheune angrenzenden Wohnhaus den leblosen Familienvater gefunden. Der alarmierte Notarzt konnte allerdings nichts mehr für den Mann tun.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare