+
Ein Bild vom Tatort.

Ex-Freund dreht durch

Mann am Marktplatz in Prien angeschossen

Prien - Am frühen Montagabend hat in Prien am Chiemsee ein Mann seine Ex-Freundin mit einer Waffe bedroht. Als er abdrückte, traf er einen anderen Mann.

Auf offender Straße hat ein Mann am Montagabend auf eine Frau geschossen. Offenbar handelt es sich bei dem Täter um den Ex-Freund der Frau. Was genau hinter der Tat steht, konnte die Polizei in Prien am Chiemsee bisher aber noch nicht sagen.

Die Schulstraße in der 10.000-Seelen-Marktgemeinde, es ist 17.30 Uhr. Die Geschäfte hinter dem Marktplatz haben noch geöffnet, die Straße ist belebt. Plötzlich peitschen Schüsse durch das Dunkel. Passanten haben mitbekommen, dass ein Mann eine Frau bedroht und geschlagen und dann zur Waffe gegriffen hat. Die Frau wird jedoch nicht getroffen. Sie kann fliehen und sich in einem nahen Lokal verstecken. Eine Kugel trifft jedoch einen Mann. „Ob zufällig oder nicht, muss noch geklärt werden“, sagt Polizeisprecher Stefan Sonntag auf Nachfrage des Online-Portals rosenheim24. Der Angeschossene wird nach Augenzeugenberichten schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. „Über die genaue Schwere der Verletzung ist noch nichts bekannt“, so Sonntag am Tatort.

Vernehmung des Täters dauert bis spät in die Nacht

Die sofort alarmierte Polizei ist binnen Minuten vor Ort und kann den Täter dingfest machen. Seine Vernehmung begann sofort, dauerte aber bis spät in die Nacht.

Die bedrohte Frau trug durch die Schläge leichte Verletzungen davon, auch sie wurde intensiv befragt.

Über das Motiv des Täters und seine Identität wurde zunächst nichts bekannt. Augenzeugen wollten jedoch gehört haben, dass sich der Schütze und die Frau heftig gestritten haben, bevor die Schüsse fielen. Eine Beziehungstat liegt also nahe. mdu

MDU

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion