+
Zwei weiße Mäuse wurden von der Polizei gerettet.

Polizei rettet Mäuse vor Schießübungen

Nürnberg - Tiere als Zielscheibe: Die Polizei hat in Nürnberg zwei weiße Mäuse vor Schießübungen zweier Jugendlicher gerettet. Doch nicht nur das wurde den jungen Männern zum Verhängnis.

Die 16- und 19-Jährigen zielten am Samstagabend auf einem Schulhof mit sogenannten “Softairwaffen“ auf die Tiere, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die Beamten nahmen die Jugendlichen noch auf dem Schulhof fest und brachten die unverletzten Nager in ein Tierheim.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Außerdem stellten sie die Waffen und eine kleinere Menge Drogen sicher. Die Jugendlichen gaben zu, aus “Langeweile und Blödsinn“ auf die zuvor gekauften Tiere geschossen zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare