Schiff rammt Schleusentor

Roth - Ein Güterschiff hat auf dem Main-Donau-Kanal die Schleuse Eckersmühlen im Landkreis Roth gerammt und schwer beschädigt. Der Schiffsverkehr wurde eingestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Das rund 80 Meter lange Schiff hatte sich am Montagabend bei der Schleusung in Bewegung gesetzt, obwohl das obere Schleusentor noch nicht vollständig offen war - und es gerammt. Das Güterschiff wurde kaum beschädigt, der 48-jährige Kapitän und seine Besatzung konnten ihre Fahrt Richtung Regensburg fortsetzen. An dem 40 Tonnen schweren Tor entstand dagegen so hoher Schaden, dass es ausgewechselt werden muss. Bis das Reservetor eingesetzt worden ist, kann die Schleuse nicht passiert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Nach einem Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz ist ein 51 Jahre alter Mann im Krankenhaus gestorben.
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt

Kommentare