Mann wird leicht verletzt

Schiffe auf der Donau kollidiert

Passau - Beim Zusammenstoß zweier Güterschiffe in der Donau-Schleuse Kachlet bei Passau ist ein Mann leicht verletzt worden. Nun wurde Anzeige gegen einen Kapitän erstattet.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war das deutsche Güterschiff „Hamburg“ bei der Einfahrt in die Schleuse am Sonntag auf das niederländische Güterschiff „Gramper“ aufgefahren. Glücklicherweise war das deutsche Schiff nicht beladen und fuhr sehr langsam, daher war die Wucht des Aufpralls nicht sehr groß. Auf dem niederländischen Schiff wurde ein 34 Jahre alter Matrose von einer gerissenen Leine an der Hand und an der Wade verletzt. Die „Gramper“ war nach einem Ruderschaden manövrierunfähig. Ein anderes Güterschiff brachte beide Schiffe in den Bayernhafen. Gegen den Kapitän des deutschen Schiffes wurde Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare