+
Eine Frau aus Franken wird seit dem Schiffsunglück auf der "Costa Concorda" vermisst.

Schiffsunglück: Frau aus Franken weiter vermisst

Nürnberg/München - Seit dem tragischen Schiffsunglück auf der "Costa Concordia" ist eine Frau aus Franken vermisst. Die 52-Jährige zählt damit zu inzwischen 13 vermissten Passagieren aus Deutschland.

Das Schicksal der seit dem Schiffsunglück vor der toskanischen Küste vermissten Frau aus Bayern ist weiter unklar. „Wir haben keine neuen Erkenntnisse“, teilte das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch auf Anfrage mit. Bisher gebe es weder Hinweise, dass sich die Frau unter den Überlebenden befindet, noch hätten Taucher im Rumpf der havarierten „Costa Concordia“ ihre Leiche gefunden.

Nach Medienberichten handelt es sich um eine 52 Jahre alte Frau aus

Lesen Sie dazu auch:

Kapitän: Zufällig in Rettungsboot gestürzt

Oberasbach bei Nürnberg. Sie hatte die Kreuzfahrt zusammen mit einer Freundin angetreten. Bei dem Unglück seien sie aber getrennt worden. Sie selbst habe sich noch rechtzeitig retten können, hatte die Freundin der Vermissten mehreren Medien berichtet.

Am Dienstag hatten Taucher im Wrack der „Costa Concordia“ fünf Leichen - eine Frau und vier Männer - gefunden, wie die Küstenwache bestätigte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare