Schläger-Pärchen verletzt sechs Menschen

Miltenberg - Eine betrunkenes Schläger-Pärchen hat im Zug und am Bahnhof Miltenberg sechs Menschen verletzt. Mit Fäusten und einem Messer gingen das Mädchen (16) und ihr Freund auf Jugendliche los.

Wie die Bundespolizei in Würzburg am Mittwoch mitteilte, soll die 16-Jährige am Dienstagabend im Zug ausgerastet sein. Durch Bisse und Tritte verletzte sie demnach vier Jugendliche. Zudem schilderten Zeugen, dass sie ein zwölfjähriges Mädchen gegen einen Türgriff geschleudert habe. Das Kind erlitt dabei leichte Rippenprellungen.

Am Miltenberger Bahnhof gingen die Auseinandersetzungen weiter. Der Freund der 16-Jährigen stieß einen der vier im Zug attackierten Jugendlichen gegen den Zug. Das Opfer zog sich eine Platzwunde zu. Als ein 26 Jahre alter Mann eingreifen wollte, wurde er von dem 19-Jährigen mit einem Messer bedroht. Die 16-Jährige saß derweil schon wieder im Zug und fuhr weiter. An einer anderen Haltestelle wurde sie aber von der Polizei gestoppt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare