Schläger wegen versuchten Totschlags angeklagt

Augsburg - Zwei rabiate Schläger aus Augsburg sind von der Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angeklagt worden.

Der 25- und der 27-Jährige hatten Anfang September in Augsburg einen 17-Jährigen an einer Bushaltestelle angegriffen, brutal zusammengeschlagen und gewürgt. Als ein Linienbus kam, hatten sie ihrem Opfer einen Stoß gegeben, so dass sein linker Fuß vom Bus überrollt und das Fersenbein gebrochen worden war. Die Schläger waren geflüchtet und erst neun Tage später gefasst worden. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare