Im Schlafanzug: Kind (3) büxt zum Semmelnholen aus

Nürnberg - In aller Herrgottsfrühe ist ein Dreijähriger am Dienstag in Nürnberg alleine zum Brötchenholen gegangen.

Der Hosenmatz wartete bereits vor der Tür der Bäckerei, als eine Verkäuferin um 5.30 Uhr aufsperrte. Das Kind war lediglich mit einem kurzärmeligen T-Shirt, einer Schlafanzughose sowie einer Windel bekleidet und trug dazu noch zwei verschiedene Schuhe. Nach Angaben der Polizei stellte der alarmierte Rettungsdienst trotz der frostigen Temperaturen weder Verletzungen noch Unterkühlungen bei dem Jungen fest.

Noch während der Bub im Streifenwagen ins Warme gefahren wurde, ermittelten Beamte die Eltern des Kleinen. Diese schliefen seelenruhig in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus - das Ausbüxen ihres Sohnes hatten sie noch nicht mitbekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare