Schlag gegen Drogenhandel: 20 Dealer festgenommen

Nürnberg - In einer groß angelegten Aktion hat die Polizei Erlangen einen Drogenring mit 47 Verdächtigen zerschlagen. Insgesamt wurden 20 Verdächtige festgenommen.

Den Festnahmen waren monatelange Ermittlungen vorausgegangen. Zuvor hatte die Polizei 20 Wohnungen durchsucht; dabei wurden neben Drogen auch zahlreiche Waffen entdeckt.

Die beiden 46 Jahre alten Hauptverdächtigen sollen über fünf Jahre lang größere Mengen Rauschgift beschafft und an Dealer in Franken und im nördlichen Oberbayern verkauft haben. Insgesamt hätten sie den Schwarzmarkt in beiden Regionen mit 22 Kilogramm Marihuana, 4 Kilogramm Haschisch, knapp 5 Kilogramm Amphetamin und rund 50 Gramm Kokain versorgt.

Als Drahtzieher gilt nach Erkenntnissen einer eigens eingerichteten Kripo-Arbeitsgruppe ein 46 Jahre alter Erlanger. Er habe im großen Stil kleinere Drogenhändler in den Regionen Erlangen, Erlangen-Höchstadt, Ingolstadt, Hof, Bamberg, Nürnberg, Ansbach, Fürth und Schweinfurt mit Kokain, Amphetaminen und Marihuana versorgt. Für die Beschaffung der entsprechenden Mengen sei wiederum ein 46 Jahre alter Mann aus Würzburg verantwortlich gewesen. Er bestreitet allerdings die Vorwürfe.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus

Kommentare