+
Der Störenfried: Diese Schlange musste die Augsburger Feuerwehr auf einem Sportplatz einfangen.

Feuerwehr fängt Reptil wieder ein

Schlangenalarm auf Augsburger Sportplatz

Augsburg - Damit hatte der Platzwart nicht gerechnet: Am Freitagmorgen schlängelte sich eine Schlange über seinen Sportplatz. Die Feuerwehr eilte zu Hilfe.

Am Freitagmorgen erreichte die Augsburger Berufsfeuerwehr ein ungewöhnlicher Hilferuf. Gegen 7:45 Uhr klingelte das Telefon: In der Leitung war der Platzwart einer Sportanlage an der Donauwörther Straße. Er hatte einen ungebetenen Gast auf seinem Sportplatz entdeckt.

Eine grau-orange-gemusterte Schlange hielt sich unmittelbar neben dem Spielfeld auf. Laut Feuerwehr handelte es sich wohl um eine Kornnatter. Ein Unbekannter hatte offenbar sein Terrarium illegal entsorgt, indem er es einfach über den doch recht hohen Zaun warf.

Während der Platzwart den tierischen Eindringling observierte, rückte das Kleinalarmfahrzeug der Berufsfeuerwehr Augsburg aus. Mit einem Schlangenhaken hatten die Einsatzkräfte das Reptil auch schnell wieder in Gewahrsam. Die Schlange war offenbar schon vor mehreren Tagen von ihrem Besitzer ausgesetzt worden. "Es war ja sehr kalt draußen, das hätte sie wohl nicht mehr lange überlebt", sagte Feuerwehrsprecher Friedhelm Bechtel.

Auf der Feuerwehrdienststelle erwachen jetzt langsam wieder die Lebensgeister der Schlange. "Sie taut langsam wieder auf und zischt fleißig", sagt Bechtel. Nach einer tierärztlichen Untersuchung wird entschieden, wohin das Reptil kommt. Möglicherweise führt ihr Weg nach München. "Dort gibt es eine Reptilien-Auffangstation", sagt Bechtel, "und in unserer Umgebung scheinen im Moment keine Kapazitäten frei zu sein." So könnte die "nette Natter", wie die Feuerwehr sie taufte, schon bald in der Münchner Kaulbachstraße unterkommen.

dg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare