+
Das Schlankheitsmittel “Tea Polyphenol“.

Herzstörungen: Warnung vor Schlankheitsmittel

München - Die Pillen versprechen schlank zu werden. Verkauft werden sie im Internet oder an der Haustür. Das Landesamt für Gesundheit schlägt aber Alarm: Es drohen Herzstörungen und Angstgefühle.

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt vor dem Schlankheitsmittel “Tea Polyphenol“. Die Einnahme des als “natürlich“ deklarierten Mittels sei mit einem hohen gesundheitlichen Risiko verbunden, teilte die Behörde am Mittwoch in Erlangen mit.

In Untersuchungen des LGL sei die nicht angegebene Substanz Sibutramin nachgewiesen worden. Sie könne den Blutdruck und die Herzfrequenz erhöhen sowie Schlaflosigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen und Angstgefühle verursachen.

Das Präparat werde in grünen Kapseln in einer Dose angeboten. Verkauft werde es über das Internet oder direkt an der Haustür. “Das genannte Schlankheitsmittel ist in Deutschland nicht als Arzneimittel zugelassen, der Handel mit dem Produkt strafbar“, betonte die Behörde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare