+
Ein Screenshot aus dem Vi deo zu "Schlaraffenland" von Kurt Schwarzbauer.

Staatskanzlei lässt Jugendliche wählen

Soll DAS unsere zweite Bayernhymne sein?

München - Soll das unsere zweite Bayernhymne sein? Die Staatskanzlei hat ein neues "Lied für Bayern" von Jugendlichen wählen lassen: "Schlaraffenland" von Kurt Schwarzbauer. Hören sie rein!

153 Jahre nach der Veröffentlichung der Bayernhymne hat der Freistaat ein neues Lied: Rund 400 Jugendliche wählten bei einem Jugendempfang in der Staatskanzlei den Song „Schlaraffenland“ des Sängers Kurt Schwarzbauer zum „Lied für Bayern“. Dies teilte die Regierungszentrale am Freitagabend auf der eigens dafür eingerichteten Webseite mit.

Hier hören Sie das Lied

Schwarzbauer setzte sich gegen die zwei Mitfinalisten Charmebereich („I bin a Bayer“) und Zoaddndrazza („In Bayern dahoam“) durch. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte den Wettbewerb im Herbst vergangenen Jahres gestartet. Neu war die Idee nicht: Lieder für Bayern gibt es auch schon vom Bayerischen Rundfunk und von Antenne Bayern - ganz abgesehen von der 1860 komponierten Bayernhymne.

Die drei Bands im Finale sangen sämtlich in ihrer Mundart - oberbayerisch oder niederbayerisch, eine fränkische Kapelle fehlte. Textlich sind alle drei sehr heimatliebend, wenn auch nicht in allen Fällen staatstragend: „Der ganze Himmi hängt voller Faulheit, auf de Wolkn schlaft ma guat. I dra mi um und schau auf Bayern. Wos i sehn ko, macht mir Muat“, textet Schrobenhausener Schwarzbauer.

Nockherberg: Die besten Bilder der letzten 30 Jahre

Nockherberg: Die besten Bilder der letzten 30 Jahre

Musikalisch haben die drei Lieder aber nichts mit bayerischer Tradition zu tun. Sonderlich modern sind die Stücke auch nicht, denn es handelt sich um konventionellen Rock. „I bin a Bayer“ von Charmebereich (Schönberg/Niederbayern) klingt nach US-Kuschelrock, „Schlaraffenland“ ist eine Folkrock-Nummer und „In Bayern dahoam“ von Zoaddndrazza (Bad Heilbrunn) erinnert an Südstaatenrock á la ZZ Top oder Lynyrd Skynyrd.

Ähnliche Aktionen gab es in den vergangenen Jahren vom BR und von Antenne Bayern. Der BR startete 2010 den Liedwettbewerb „Unser Lied für Bayern“ mit dem Refrain „Bayern, ich hab dich im Blut“. Antenne Bayern konterte mit einem eigenen „Song für Bayern, betitelt „Wir lieben Bayern“.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare