Schlechtes Gewissen: 16-Jährige gesteht Einbrüche

Nürnberg - Ob man das wirklich als jugendlichen Scherz abtun kann, wird sich zeigen: In Nürnberg gestand eine 16-Jährige nun eine ganze Einbruchserie. Was sie der Polizei erzählte:

Ihr schlechtes Gewissen hat eine 16-Jährige so geplagt, dass sie bei der Polizei mehrere Einbrüche und Betrügereien gestand.

Gemeinsam mit zwei Komplizen ist die Jugendliche in mehrere Wohnungen eingestiegen. Die gestohlenen Waren verkauften die drei für rund 30.000 Euro. Die Jugendliche erzählte den Ermittlern, sie seien zwischen März und Mai in vier Nürnberger Wohnungen eingebrochen. Ein weiterer Einbruchsversuch scheiterte. Dabei erbeutete das Trio nach Angaben der Polizei vom Dienstag Bargeld sowie Wertgegenstände wie Briefmarkensammlungen und teure Zinnfiguren.

Die beiden 27 und 30 Jahre alten Komplizen des Mädchens sind derzeit wegen anderer Straftaten in Haft. Der Jüngere legte bei seiner Vernehmung ein Teilgeständnis ab.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare