Er ging zur Polizei und zeigte sich an

Schlechtes Gewissen: Einbrecher stellt sich selbst

Nachdem er Geldbörsen, Schmuck und einen Fotoapparat mitgehen ließ, packte ihn anscheinend das schlechte Gewissen. Ein Einbrecher in Erlangen zeigte sich selbst an.

Erlangen - Frühe Reue: Einen Einbrecher in Erlangen hat kurz nach seiner Tat offenbar das schlechte Gewissen gepackt. Der Mann ging von sich aus zur Polizei und zeigte sich selbst an. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war der 36-Jährige am Vortag in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Dort ließ er mehrere leere Geldbörsen, vermeintlich wertvollen Schmuck und einen alten Fotoapparat mitgehen.

Das Diebesgut hatte er dabei, als er sich nur etwa eine halbe Stunde später der Polizei stellte. Dieser war der Einbruch schon bekannt, die Spurenaufnahme am Tatort lief gerade erst an. Die Kripo Erlangen leitete Ermittlungen gegen den Mann ein und ließ ihn nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder laufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Ehefrau mit Waffe: Schuss löst sich
In Triefenstein im Landkreis Main-Spessart ist ein Paar in Streit geraten. Der 74-Jährige drohte seiner Frau mit einer Waffe.
Mann bedroht Ehefrau mit Waffe: Schuss löst sich
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Nach der Verunreinigung von Trinkwasser im Landkreis Altötting mit der möglicherweise Krebs erregenden Chemikalie PFOA ist die Chemieindustrie bereit, Filteranlagen zu …
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Ein Streufahrzeug-Fahrer soll eine Frau überrollt und die Tat verschleiert haben. Auch vor Gericht schweigt der Mann weiter - obwohl ihn die Richterin anfleht.
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt

Kommentare