Schleierfahnder fassen Doppelmörder

Passau/Straubing - Wenige Stunden nach einem Doppelmord im südböhmischen Budweis haben Schleierfahnder in Niederbayern den mutmaßlichen Täter gefasst.

Der 28-Jährige sei von den Beamten auf der Toilette einer Autobahn-Rastanlage bei Passau überwältigt worden, sagte ein Sprecher der Straubinger Polizei am Freitag. Der Mann befindet sich in Auslieferungshaft und soll demnächst den tschechischen Behörden übergeben werden.

Nach einem Bericht der “Passauer Neuen Presse“ soll der 28-Jährige am Donnerstag in Budweis einen dort bekannten Künstler und dessen Ehefrau umgebracht haben. Bei dem Verdächtigen soll es sich um den Stiefsohn des Musikers handeln.

Das Auto des Mannes, den die tschechische Polizei europaweit zur Fahndung ausgeschrieben hatte, fiel den Zivilpolizisten an dem Rastplatz auf. Sie beobachteten, wie der Gesuchte in das Restaurant ging und riefen Verstärkung. Als die Beamten später in den Rasthof gingen, machte sich der 28-Jährige gerade auf den Weg zur Toilette. Beim Verlassen des WCs wurde der Tscheche festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare