Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte
+

Schleierfahnder retten Schleiereule

Rosenheim - Glück im Unglück hatte eine Schleiereule, die vermutlich Opfer eines Verkehrsunfalls wurde. Schleierfahnder fanden den Vogel völlig benommen und zusammengekauert auf der Straße.

Was auf die Entfernung wie ein Schneeklumpen auf der Fahrbahn aussah, erwies sich beim näher kommen der Schleierfahnder aus Rosenheim als kleines, wohlgenährtes Wappentier. Die kleine, flauschige Schleiereule wurde scheinbar Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht. Völlig benommen und mit Blutspuren am Schnabel saß er zusammengekauert mit aufgeplustertem Federkleid da und blickte die Polizisten mit großen Augen an. Das unter Artenschutz stehende Tier wurde zu Tierarzt gebracht. Nach telefonischer Kontaktaufnahme mit der Tierklinik in Oberhaching wurde eine dortige Übergabe vereinbart.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare