Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt
+

Schleierfahnder nehmen zwölf Männer fest

Oberaudorf - Bei der Kontrolle eines polnischen Reisebusses haben Schleierfahnder zwölf Männer festgenommen. Nun wird geprüft, ob es eine organisierte Schleusung war.

Schleierfahnder haben bei der Kontrolle eines polnischen Reisebusses auf der Inntalautobahn zwölf Insassen festgenommen. Die Beamten hatten den Bus nahe Oberaudorf (Landkreis Rosenheim) angehalten, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Überprüfung der Fahrgäste am Montag trafen sie auf einen 45 Jahre alten armenischen Staatsangehörigen, der vor zwei Jahren aus Deutschland abgeschoben worden war. Ein 28 Jahre alter Nigerianer war illegal eingereist. Sieben Somalier im Alter zwischen 13 und 18 Jahren und drei Eritreer - 18, 21 und 25 Jahre alt - legten italienische Fremdenpässe und Aufenthaltsgenehmigungen vor, die laut Polizei gefälscht waren.

Die Männer aus Armenien und Nigeria mussten Deutschland verlassen. Die anderen Festgenommenen werden dem Haftrichter vorgeführt oder kamen in eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Jugendlichen sind in der Obhut von Behörden. Die Polizei prüft, ob es sich um eine organisierte Schleusung handelt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare