+
Neben den zahlreichen Baumaschinen fand die Rosenheimer Polizei auch zwei dutzend teure Whiskeyflaschen in dem Transporter.

Auf dem Weg nach Rumänien

Kleintransporter mit gestohlenen Baumaschinen und Whiskey gestoppt

Rosenheim - Ein Kleintransporter wurde bei einer Kontrolle mit einer interessanten Zusammenstellung gestohlener Ware erwischt. Neben Baumaschinen stießen die Ermittler noch auf etwas anderes.

Kurz nach Mitternacht stoppten die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion "Fahndung Rosenheim" auf der A8 bei Raubling einen Kleintransporter mit rumänischem Kennzeichen, besetzt mit einer rumänischen Familie, die sich auf Fahrt Richtung Heimat befand.

Bei Kontrolle der Ladefläche sichteten die Polizisten unter einem Berg von „Sperrmüll“ eine umfangreiche Sammlung unterschiedlichster Bau- und Werkzeugmaschinen, angefangen von Bohrmaschinen über Winkelschleifer und Flex bis zu Handkreissägen, Kettensägen und letztendlich einem schweren Rüttler. Dazwischen lagerten mehrere hochwertige Kabeltrommeln, Verlängerungskabel und zwei Dutzend Flaschen hochpreisiger Whiskyflaschen.

Auf Befragen gab das 27-jährige rumänische Familienoberhaupt an, die gesamte Ware von einem Bekannten bekommen zu haben und nun nach Rumänien zu bringen. Einen Eigentumsnachweise für die mehr als 100 Gegenstände im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro konnte er nicht vorlegen.

Der Rumäne wurde wegen des Verdachts der Hehlerei festgenommen und die wertvollen Maschinen und Spirituosen (insgesamt mehr als 100 Gegenstände) sichergestellt. Noch in der Nacht konnte ermittelt werden, dass zahlreiche Werkzeugteile aus einem Autoaufbruch in der Schweiz vor zwei Wochen stammten.

Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung
Ein Angler hat sich in Gräfendorf schwer verletzt. Die Rute traf auf eine Stromleitung. 
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung
Sie rasten mit unfassbarem Tempo über Bundesstraße: Fahrer erwartet irre Strafe
Die Polizei in Langenfeld in Mittelfranken stoppte am Montag zwei unglaubliche Verkehrsrowdys. Die beiden waren doppelt so schnell als erlaubt unterwegs. Sie müssen nun …
Sie rasten mit unfassbarem Tempo über Bundesstraße: Fahrer erwartet irre Strafe
Tödlicher Unfall mit dem Unimog: Mann stürzt 150 Meter in die Tiefe
Rund 150 Meter ist ein Autofahrer in Reit im Winkl in die Tiefe gestürzt. Der Mann kam dabei ums Leben. Unter einem Felsvorsprung wurden Autoteile entdeckt.
Tödlicher Unfall mit dem Unimog: Mann stürzt 150 Meter in die Tiefe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.