+
Die sieben Kätzchen der Rasse "Britisch Kurzhaar" wurden nach ihrer langen Reise ins Tierheim Kolbermoor gebracht.

Geschwächt und im eigenen Kot

Schleierfahndung: Sieben Kätzchen gerettet

Raubling - Bei einer Schleierfahndung der PI Rosenheim finden Beamte sieben Kätzchen, die gar nicht eingeführt werden dürften.

Am Freitagmorgen um 07.00 Uhr stoppten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim auf der Autobahn A8 bei Raubling einen Opel Vavaro, mit serbischem Kennzeichen. Im Auto saßen nicht nur acht Personen, sondern in kleinen Käfigen noch sieben Edelkatzen.

Die acht Serben im Alter von 12 bis 68 Jahren gaben an, auf dem Weg zu einer Hochzeit in Gelsenkirchen zu sein. Die mitgeführten Katzen seien aber keine Hochzeitsgeschenke, sondern für den Weiterverkauf in Belgien vorgesehen. Soweit kam es jedoch nicht. 

Die Polizisten stellten fest, dass es sich bei den Edelkatzen um wertvolle Tiere der Rasse „Britisch Kurzhaar“ handelte. Sie waren erst wenige Wochen alt.

Verdacht der Urkundenfälschung und Verstöße nach dem Tierschutzgesetz

Die sieben Kätzchen der Rasse "Britisch Kurzhaar" wurden nach ihrer langen Reise ins Tierheim Kolbermoor gebracht.

Für die Tiere legte der Besitzer, ein 68-jähriger Serbe, fünf europäische und zwei nationale Impfpässe vor. Demnach waren die Tiere erst vor zwei Tagen geimpft worden. Nach Auskunft der Tierklinik Happing hätten die Katzen aber erst zwei bis drei Wochen nach Erstimpfung transportiert werden dürfen. Das Veterinäramt Rosenheim bestätigte zudem, dass eine Einfuhr erst nach 21 Tagen hätte erfolgen dürfen. Ferner waren die Impfdaten in zwei Fällen verfälscht worden.

Entsprechend geschwächt zeigten sich die kleinen Katzen, die laut Papieren höchstens zwölf Wochen alt waren. Sie hatten im Käfig kein Wasser zu trinken und lagen teilweise im eigenen Kot.

Die Katzen wurden in Obhut genommen und umgehend in Pflege des Tierheim Kolbermoor gegeben. Der Katzenbesitzer wurde wegen Verdachtes der Urkundenfälschung und wegen Verstößen nach dem Tierschutzgesetz und der Tierseuchenschutzverordnung zur Anzeige gebracht.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare