+
Ein Berufstaucher steigt nach der Montage eines Revisionsverschlusses, eine Wassersperre zum Trockenlegen der Main-Donau-Kanal-Schleuse Bamberg, aus dem Wasser.

Schleusenarbeiten - Schifffahrt ruht zwei Wochen

Würzburg/Nürnberg - Zwischen Passau und Aschaffenburg kann in den nächsten zwei Wochen kein Güterschiff durchgehend fahren.

Die Schifffahrt - abgesehen von Booten oder einzelnen Fahrgastschiffen - wird auf einer Länge vom 760 Kilometern ruhen. Viele Schleusen von Main, Main-Donau-Kanal und Donau sind nicht auf dem neuesten technischen Stand und müssen umgerüstet werden. Auch Brückenarbeiten stehen an. Rund 25 Millionen Euro werden die Baumaßnahmen kosten, wie die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd am Freitag in Würzburg mitteilte.

Auf dem Main heißt es voraussichtlich vom 26. April an wieder “Freie Fahrt“, auf der Donau bereits zwei Tage früher. Der Main- Donau-Kanal soll bis zum 27. April gesperrt bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare