31 Afghanen aus Auto geworfen

Schleuser lassen Flüchtlinge an Autobahn zurück

Passau - Sie ließen 31 Flüchtlinge aus Afghanistan einfach an der Autobahn stehen: Schleuser haben ihre Opfer kurz vor Passau aufgefordert, aus dem Fahrzeug zu steigen.

Unbekannte Schleuser haben 31 Menschen aus Afghanistan an der Autobahn bei Passau stehen gelassen. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, waren die Flüchtlinge in einem Kleintransporter von Ungarn nach Deutschland gebracht worden.

Kurz vor Passau forderten die Schleuser die Afghanen am Silvestermorgen auf, aus dem Fahrzeug zu steigen. Die Flüchtlinge erklärten der Polizei, man habe ihnen gesagt, dass sie sich in Deutschland befänden - dann fuhren die Schleuser einfach weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Nördlingen - Ein elf Jahre altes Mädchen ist in Schwaben von drei Männern überfallen und beraubt worden. Die Täter sind noch nicht gefasst.  
Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
Seeg/Dillingen - Die Polizeiinspektion Füssen sucht Thomas Siegfried Treher. Er hatte vermutlich einen Verkehrsunfall, ist womöglich verwirrt und auf ärztliche Hilfe …
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Berchtesgaden - Das „weiße Gold“ liegt tief im Berg. In Berchtesgaden wird seit 500 Jahren unter Tage gearbeitet. Auf einer Runde durch das Salzbergwerk.
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende
München - Wo es am Freitag noch schneit, soll am Samstag die Sonne scheinen. Bis zu 13 Grad warm soll es gegen Abend in München werden. Und am Sonntag steigen die …
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende

Kommentare