Festnahme in Passau

Flüchtlingsschleuser: Gefährliche Verfolgungsjagd

Passau - Ein gefährliches Wettrennen lieferte sich ein Schleuser mit der Polizei. Er gefährdete nicht nur sich selbst, sondern auch die 28 Flüchtlinge an Bord.

Erst nach einer wilden Verfolgungsjagd ist ein Schleuser mit 28 Flüchtlingen an Bord seines Kleintransporters in Passau von der Polizei gestoppt worden. Die Beamten wollten den 47 Jahre alten Fahrer auf der Autobahn 3 kontrollieren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

Nachdem der Mann zunächst am Standstreifen angehalten hatte, fuhr er plötzlich davon. Er verließ die Autobahn und raste ins Passauer Stadtgebiet. Nachdem er mehrere rote Ampeln missachtete, fuhr er sich schließlich fest und rollte gegen einen Streifenwagen. Der Mann wurde festgenommen. Die 28 Flüchtlinge, darunter 14 Jugendliche und 3 Kinder, blieben unverletzt und wurden an die Bundespolizei übergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare