In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
1 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
2 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
3 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
4 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
5 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
6 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
7 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.
8 von 13
In Regensburg hat ein Zug aus München einen Gleisarbeiter erfasst - dieser überlebte den Unfall schwer verletzt.

Schlimmer Unfall

Mit 100 km/h: Regionalbahn aus München erfasst Gleisarbeiter

Mit schweren Verletzungen überlebt hat ein Bahnarbeiter am frühen Sonntagmorgen die Kollision mit einem Zug in der Nähe des Ostbahnhofs Regensburg.

Ein Gleisarbeiter hat am frühen Sonntagmorgen die Kollision mit einem Zug in Regensburg mit viel Glück überlebt.

Gemeinsam mit Kollegen war der Mann laut ersten Informationen dabei, die Gleise in dem Bereich auszubessern. Als Sicherungsposten hatte er die Aufgabe, seine Kollegen vor herannahenden Zügen zu warnen. Aus noch ungeklärter Ursache erkannte er eine Regionalbahn jedoch zu spät. 

In dem Moment, wo er die Gleise überqueren wollte, wurde er von einem Zug, der noch mit etwa 100 Stundenkilometern unterwegs war, seitlich erfasst und zu Boden geschleudert. 

Der Zugführer der Bahn aus München nach Regensburg legte sofort eine Notbremsung ein. Kollegen eilten dem Verletzten zur Hilfe und setzten den Notruf ab. Rettungskräfte versorgten den Mann, transportieren ihn mit einem speziellen Schienen-Rettungsgerät von den Gleisen und brachten ihn per Rettungswagen in die Uniklinik. 

Nach Auskunft der Bundespolizei zog sich der Arbeiter schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. "Man kann da schon von Glück sprechen. In der Regel enden solche Unglücke tödlich", so Wolfgang Niebauer von der Bundespolizei. 

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, wollen die Beamten nun klären. Der Bahnverkehr, der zu dieser Nachtzeit sowieso überschaubar ist, musste für längere Zeit ruhen. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Auf der Bundesstraße 12 kam es am Mittwoch zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto.
Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Ein Anblick wie im Katastrophenfall: Männer im Chemikalienschutzanzug. Nur spielen sie in aller Seelenruhe Minigolf. Warum nur?
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray
Zu einem brenzligen Polizeieinsatz kam es am Montag in Waldkraiburg. Ein Angreifer musste nach einem Familienstreit mit Pfefferspray überwältigt werden.
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray
Radfahrerin (45) von Lastwagen erfasst und getötet 
In Rosenheim ereignete sich gegen 8 Uhr am Montagmorgen ein schwerer Unfall. Eine Frau verstarb.
Radfahrerin (45) von Lastwagen erfasst und getötet 

Kommentare