1 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
2 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
3 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
4 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
5 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
6 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
7 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.
8 von 13
Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.

Johannisburg

Ein Schloss wird zum Lichtkunstwerk

Aschaffenburg - Der Lichtkünstler Ingo Bracke hat das Aschaffenburger Schloss Johannisburg in ein buntes Farbspektakel verwandelt.

Aus Anlass der 400-Jahr-Feier des Renaissanceschlosses beleuchten gut 100 Scheinwerfer die Anlage und heben architektonische Details wie den Bergfried hervor. Nach Angaben der Stadt wurden dazu etwa fünf Kilometer Kabel verlegt.

Die Licht- und Klang-Installation wurde am Donnerstagabend vor rund 2000 Betrachtern eröffnet und ist noch bis zur Schlossnacht am Samstag zu sehen. Bracke ist bekannt für seine Lichtkunstwerke: Er illuminierte bereits den Loreleyfelsen, das Hambacher Schloss und den Berliner Fernsehturm.

Die Aschaffenburger Installation war ursprünglich als Teil des Frankfurter Lichtkunstfestes „Luminale“ gedacht. Doch die Veranstaltung blieb diesmal auf die Bankenmetropole und Offenbach beschränkt - auf Wunsch der Frankfurter Messe. Dies hatte in einigen Städten im Rhein-Main-Gebiet für Verärgerung gesorgt, auch Aschaffenburgs Kulturamtsleiter Burkhard Fleckenstein äußerte sich enttäuscht.

Das von den Mainzer Erzbischöfen in Auftrag gegebene Schloss Johannisburg wurde 1614 eingeweiht. Aschaffenburg feiert das Jubiläum seines Wahrzeichens mit zahlreichen Veranstaltungen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell 
Ihre Reaktion war Gold wert: Aufmerksame Anwohner haben zwei 19-Jährige aus einem brennenden Auto befreit. Zuvor hatte der Wagen eine Betonsäule gerammt.
Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell 
Nach Starkregen: Marktgemeinde wird von Schlamm überspült 
Nur rund eine halbe Stunde wütete ein Unwetter über dem oberpfälzischen Konnersreuth - mit Folgen! 
Nach Starkregen: Marktgemeinde wird von Schlamm überspült 
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Am Mittwoch kam es auf der B12 zu einem tödlichen Unfall. Dabei starb ein Fahrer eines VW-Tiguan. 
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Nachmittag des Pfingstsonntag der Anbau eines Hotels in Waging am See in Brand. Das Holzgebäude wurde komplett vernichtet, die …
Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.