10-Jähriger kommt ins Krankenhaus

Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Ein 10-Jähriger spielte in Schmidmühlen mit einem Kind, als plötzlich eine Dogge auf ihn losging.

Schmidmühlen - Eine Dogge hat in der Oberpfalz ein Kind ins Gesicht gebissen und verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der zehn Jahre alte Bub am Vortag in Schmidmühlen (Landkreis Amberg-Sulzbach) mit einem anderen Kind gespielt, als er von dem Tier gebissen wurde. 

Der Hund gehörte einer Familie, bei der der Bub gerade zu Besuch war. Der Zehnjährige kam ins Krankenhaus. Man habe die Behörden informiert, sagte ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: 

dpa

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk. 

Rubriklistenbild: © pixabay.com Martin Tajmr / Symbolbild

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung

Kommentare