Prozess gegen Ex-Media-Markt-Chef gebremst

Augsburg - Der frühere Media-Markt-Deutschlandchef, Michael Rook, muss sich wegen einer millionenschweren Schmiergeldaffäre seit Mittwoch vor dem Augsburger Landgericht verantworten.

Mit einem Antrag auf Befangenheit hat vor dem Landgericht Augsburg der Bestechungsprozess gegen den Ex-Deutschland-Chef der Elektronikmarktkette Media Markt, Michael Rook, begonnen. Die Verteidigung eines mitangeklagten Geschäftsmannes hält die Richter für befangen, da es vor Beginn der Hauptverhandlung Gespräche über Straferwartungen bei Geständnissen gegeben habe, erläuterte sie zum Prozessauftakt am Mittwoch.

Der Media-Markt-Manager soll zwischen 2005 und 2011 zusammen mit einem Regionalleiter Firmen Aufträge im Volumen von 65 Millionen Euro zugeschanzt haben. Dabei ging es um den Vertrieb von DSL-Verträgen. Im Gegenzug sollen sie jeweils etwa 2,5 Millionen Euro Schmiergeld erhalten haben. Mitangeklagt sind sieben weitere mutmaßlich Beteiligte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Nach einem Unfall im schwäbischen Memmingen ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Mutter verunfallt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Zwei Männer sind bei dem Versuch einer Mutter und ihrem Kind nach einem Unfall auf der Autobahn zu helfen ums Leben gekommen. 
Mutter verunfallt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Strenger Frost in Bayern: Das sollten Autofahrer heute beachten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Strenger Frost in Bayern: Das sollten Autofahrer heute beachten

Kommentare