In Nürnberg

Schmuggler mit fast 245.000 Zigaretten gestoppt

Fast 245.000 Zigaretten hat der Zoll in Nürnberg in einem Versteck in einem Autotransporter entdeckt.

Nürnberg - Beamte hatten das Fahrzeug aus Osteuropa zuvor auf der Autobahn 9 bei Pegnitz gestoppt und kontrolliert. Der Fahrer gab an, nur zwei Schachteln Zigaretten dabei zu haben, wie das Hauptzollamt Nürnberg am Mittwoch mitteilte. Zwar war die Ladefläche des Transporters leer, doch fielen den Beamten Manipulationen auf. Das Fahrzeug wurde daraufhin zur Zolldienststelle gebracht, wo unter der gesamten Ladefläche Hunderttausende Zigaretten zum Vorschein kamen.

Die Schmuggelware wurde sichergestellt. Der 35-jährige Fahrer kam in Untersuchungshaft. Durch den Zigarettenfund in der vergangenen Woche sei ein Steuerschaden von rund 41.000 Euro verhindert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Betonwand und stirbt - Unfallhergang unklar 
Eine Frau ist am Sonntag bei Schopfloch mit ihrem Auto gegen eine Betonwand geprallt und dabei ums Leben gekommen. 
Autofahrerin prallt gegen Betonwand und stirbt - Unfallhergang unklar 
Schlimmer Auffahrunfall - Fahrer rast gegen Baum - ein Toter, zwei Schwerverletzte
Auf der A3 Richtung Regensburg ist am Sonntag bei einem schweren Unfall ein Mann gestorben, seine Beifahrerin und eine weitere Frau verletzten sich schwer. 
Schlimmer Auffahrunfall - Fahrer rast gegen Baum - ein Toter, zwei Schwerverletzte
Auf dem Weg zum Oktoberfest: Reisebus aus Italien baut Unfall - Fahrer saß 12,5 Stunden am Steuer
Auf dem Weg zum Oktoberfest: Ein italienischer Bus hat auf der A96 bei Buchloe einen Unfall verursacht. Der Fahrer hatte 12,5 Stunden ohne Pause am Steuer gesessen.
Auf dem Weg zum Oktoberfest: Reisebus aus Italien baut Unfall - Fahrer saß 12,5 Stunden am Steuer
Schüler in Bayern erstochen! Kripo ermittelt - Bürgermeister: „Die Angst ist spürbar“
Blutend lag er auf der Straße in Karlskron: Ein 18-Jähriger wurde vermutlich mit einem Messer erstochen, die Polizei fahndet nach einem Unbekannten.
Schüler in Bayern erstochen! Kripo ermittelt - Bürgermeister: „Die Angst ist spürbar“

Kommentare