Polizei wurde misstrauisch

Schmuggler tarnen Marihuana als Geschenke

Amberg - Sie hatten die Drogen als Weihnachtsgeschenke getarnt, doch das half zwei Schmugglern nicht: Sie gingen der Polizei auf der Autobahn 6 bei Amberg  mit 2,8 Kilogramm Marihuana ins Netz.

Den Fahndern kamen die in Weihnachtspapier eingeschlagenen und mit Geschenkband verzierten Päckchen seltsam vor - zumal der Fahrer unter Drogen zu stehen schien. Nach einer Blutabnahme überprüften die Beamten den Kofferraum, und da der 48 Jahre alte Fahrer und seine 24 Jahre alte Beifahrerin den Inhalt der Päckchen nicht schlüssig angeben konnten, öffneten die Polizisten die vermeintlichen Geschenke.

„Weihnachtlich verpackt, wurden Cannabisdolden im großen Stil aus der Tschechischen Republik eingeführt“, schilderte die Polizei am Mittwoch das Ergebnis der Kontrolle vom Montag. Gegen die beiden aus Baden-Württemberg stammenden Schmuggler wurde Haftbefehl erlassen. Während der Mann nun in Untersuchungshaft sitzt, wurde die Frau gegen Auflagen zunächst entlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV-Reform mit Tarifkreisen statt Zonen
Die MVV-Tarifreform nimmt langsam Formen an. Statt den 16 Ringen und vier Zonen soll es Ende 2018 acht Tarifkreise geben, zudem eine Art Freizeitkarte für Jugendliche. …
MVV-Reform mit Tarifkreisen statt Zonen
Camper brennt an Tankstelle - Mann handelt geistesgegenwärtig 
Dem geistesgegenwärtigen Eingreifen eines Werkstattmeisters ist es zu verdanken, dass ein Brand in Augsburg vergleichsweise glimpflich ablief - denn der Brand nahe einer …
Camper brennt an Tankstelle - Mann handelt geistesgegenwärtig 
Den Kirchen in Bayern laufen Zehntausende Mitglieder davon
Der Mitgliederschwund in Bayerns großen christlichen Kirchen geht weiter - verlangsamt sich aber etwas.
Den Kirchen in Bayern laufen Zehntausende Mitglieder davon
Pumpernudel - das ist nichts zu essen
In Bayern gibt es lustige Ortsnamen wie Jammer, Hassfurt und Pumpernudel - bei letzterem lässt sich schwer erahnen, woher er kommt. Hier ein Versuch.  
Pumpernudel - das ist nichts zu essen

Kommentare