+
Sie können Sie aktuelle Ausgabe des Münchner Merkur als E-Paper lesen.

Schnee-Chaos in Oberbayern

Heute kostenloses E-Paper für den Münchner Merkur

Massive Schneefälle, zum Teil die ganze Nacht hindurch, Schnee und Eis auf den Straßen: Der Winter behindert auch die Zeitungszustellung. Deshalb können Sie hier den Münchner Merkur oder eine seiner Heimatzeitungen kostenlos lesen.

München - Seit Tagen kämpfen die Zusteller des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen in vielen Teilen des Verbreitungsgebietes mit dem Winter und seinen Folgen. Nachts und frühmorgens, wenn vielerorts der Winterdienst noch nicht alle Straßen und Wege von Schnee und Eis hat befreien können, versuchen sie mit Autos, Fahrrädern oder zu Fuß, die Zeitungen zu den Abonnenten und zu den Verkaufsstellen zu bringen.

Inzwischen müssen die fleißigen Männer und Frauen in einzelnen Gebieten aber kapitulieren: Wo der Winterdienst machtlos gegen den Schneefall ist, geht es auch für sie nicht weiter.

Damit die Leser des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen trotzdem auf dem Laufenden sind, können sie am Donnerstag kostenlos die aktuelle Ausgabe lesen. Sie ist unter folgendem Link zu erreichen: www.abo.merkur.de (im Bereich Magazine).

Der kostenfreie Service besteht, solange das Schnee-Chaos im Verbreitungsgebiet anhält. 

matt

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands 2019 ist eröffnet. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Touristin finden Kotspuren in bayerischen Alpen - „Vorbild“-Bär schon über der Grenze? 
Ein Braunbär ist an der Grenze zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Jetzt gibt es Hinweise, dass der Bär womöglich bereits im Freistaat ist.
Touristin finden Kotspuren in bayerischen Alpen - „Vorbild“-Bär schon über der Grenze? 
42-Jähriger flieht mit E-Scooter vor Polizei - und prallt gegen eine Hauswand 
In Nürnberg wollte ein Mann (42) mit einem E-Scooter vor der Polizei fliehen. Er prallte gegen eine Hauswand - und brach sich das Schlüsselbein.
42-Jähriger flieht mit E-Scooter vor Polizei - und prallt gegen eine Hauswand 
Junger Vater an Leukämie erkrankt: Stammzellenspender gesucht - so können Sie helfen
Ein junger Familienvater ist an Leukämie erkrankt. Ohne Knochenmarkspende stehen seine Überlebenschancen schlecht. Eine Typisierungsaktion soll Tilo (34) jetzt retten.
Junger Vater an Leukämie erkrankt: Stammzellenspender gesucht - so können Sie helfen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion