Schnee und Eis: Unfallserie reißt nicht ab

Straubing - Schnee und Glatteis haben auch am Mittwochabend und Donnerstagfrüh zu mehreren Verkehrsunfällen in Niederbayern geführt.

Bis in die frühen Morgenstunden krachte es 26 mal, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Niederbayern mitteilte. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden, nur drei Menschen wurden leicht verletzt. Besonders glatt sei es auf der B20 zwischen Landau und Eggenfelden gewesen.

Lesen Sie auch:

Schneechaos in Bayern

Die Lage sei jedoch ruhiger geworden, sagte ein Sprecher. Mit dem Einsetzen des Berufsverkehrs am Donnerstagmorgen könne es aber erneut zu Unfällen kommen. Bis zum Mittwochmittag hatte es in Niederbayern aufgrund von Glätte 114 Autounfälle mit 14 Verletzten gegeben.

dpa

Bilder vom Schneechaos in Bayern

Bilder: Vom Schnee verweht - Verkehrschaos in Bayern

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare