Schnee: In Teilen Bayerns fällt die Schule aus

Bayreuth - Tief “Petra“ braust mit Schnee und Sturm heran - daher fällt in vielen Schulen in Bayern an diesem Freitag der Unterricht aus. Welche Regionen betroffen sind.

Wie das Landratsamt Bayreuth am Donnerstag mitteilte, ist mit starken Schneefällen und Schneeverwehungen zu rechnen. Da die Kinder und Lehrer womöglich nicht sicher zu ihren Schulen kämen, dürften sie daher zu Hause bleiben. Betroffen sind die Landkreise und Städte Kronach, Hof, Wunsiedel, Bayreuth und Kulmbach, teilte die Regierung von Oberfranken mit.

Bauernregeln: So wird das Wetter

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Eine gewaltige Schneefront ist bereits am Donnerstag über Deutschland hinweggezogen. Der Deutsche Wetterdienst gab am Nachmittag für 12 der 16 Bundesländer Unwetterwarnungen heraus. Sturmtief “Petra“ sollte aus Nordwesten kommend von Schleswig-Holstein bis nach Bayern massive Schneefälle und Schneeverwehungen bringen. Windstärken von bis zu 85 Kilometern pro Stunde in Küstennähe und 65 Kilometern pro Stunde im Binnenland waren angekündigt. Vielerorts gab es bereits am Donnerstag schulfrei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Vor vier Jahren fand die Polizei eine ermordete Frau. Der Täter konnte nicht ermittelt werden. Nun hat ein Mann das Verbrechen überraschend gestanden.
Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Ein 27-Jähriger ist auf Sanitäter losgegangen, die ihm helfen wollten. Im Rettungswagen randalierte der Mann und beschädigte einiges.
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Wo früher die neue Märklin durchs Zimmer fuhr, stehen heute Computer und Spielekonsolen. Die einst typisch deutschen Hobbys wie Modellbahn und Briefmarkensammeln stecken …
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.