Schnee: In Teilen Bayerns fällt die Schule aus

Bayreuth - Tief “Petra“ braust mit Schnee und Sturm heran - daher fällt in vielen Schulen in Bayern an diesem Freitag der Unterricht aus. Welche Regionen betroffen sind.

Wie das Landratsamt Bayreuth am Donnerstag mitteilte, ist mit starken Schneefällen und Schneeverwehungen zu rechnen. Da die Kinder und Lehrer womöglich nicht sicher zu ihren Schulen kämen, dürften sie daher zu Hause bleiben. Betroffen sind die Landkreise und Städte Kronach, Hof, Wunsiedel, Bayreuth und Kulmbach, teilte die Regierung von Oberfranken mit.

Bauernregeln: So wird das Wetter

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Eine gewaltige Schneefront ist bereits am Donnerstag über Deutschland hinweggezogen. Der Deutsche Wetterdienst gab am Nachmittag für 12 der 16 Bundesländer Unwetterwarnungen heraus. Sturmtief “Petra“ sollte aus Nordwesten kommend von Schleswig-Holstein bis nach Bayern massive Schneefälle und Schneeverwehungen bringen. Windstärken von bis zu 85 Kilometern pro Stunde in Küstennähe und 65 Kilometern pro Stunde im Binnenland waren angekündigt. Vielerorts gab es bereits am Donnerstag schulfrei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare