+
Roter Süden: Am Alpenrand werden Orkanböen und Schneefall erwartet.

Schnee und Orkanböen

Unwetterwarnung! Welche Regionen betroffen sind

  • schließen

Dauerregen, Sturmböen und Schnee bringt das Höhentief „Volkmar“ von Nordwesten. Zu spüren bekommt es der Süden Bayerns. Nicht nur für Garmisch und Lenggries gibt es Orkanwarnungen.

München - Stufe Rot: Diese Unwetterwarnung von unwetterzentrale.de hat es in sich: Seit dem frühen Dienstagmorgen bis Mittwoch Abend (19 Uhr) müsse in Garmisch-Partenkirchen mit Orkanen gerechnet werden, genau gesagt mit Böen zwischen 100 und 120 Kilometer pro Stunde. Neuschnee inklusive.

Böen um die 100 Stundenkilometer am Alpenrand

Aber nicht nur die Garmisch-Partenkirchener sollten sich zu Beginn dieser Woche warm anziehen: Die Unwetterzentrale hat sämtliche Gebiete am südlichen Rand Bayerns rot eingefärbt - neben Oberstdorf, Berchtesgaden und Mittenwald auch Lenggries am Fuße des Braunecks. Dort gilt die gleiche Orkanwarnung wie für Garmisch-Partenkirchen. Föhnböen um die 100 Stundenkilometer und am Abend ein starker Weststurm werden erwartet - am Berg genauso wie im Tal. Starker Schneefall ist auch hier gut möglich.

Schneefallgrenze sinkt auf 600 Meter

Schuld ist das Höhentief „Volkmar“, das aus Nordwesten über Bayern zieht, Dauerregen dabei hat und die Schneefallgrenze auf die 600-Meter-Marke sinken lässt, wie das Portal weather.com berichtet.

In der Nacht auf Mittwoch sinken die Temperaturen laut dem Deutschen Wetterdienst auf +4 bis -1 Grad, gerade die Teilnehmer am morgendlichen Berufsverkehr sollten sich vor Glätte auf den Straßen in Acht nehmen.  

So wird das Wetter in Ihrer Region - hier geht‘s zu unserer Vorhersage.

gma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Strafe statt Strand: Einige Schüler sind auf dem Weg in die Ferien von der Polizei am Flughafen geschnappt worden. Die Eltern kritisieren das harsche Vorgehen.
Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Der Sommer kommt in den Pfingstferien wieder nach Bayern. Zuvor kündigen sich aber noch schwere Gewitter an. Alle aktuellen Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Der selbst bei den Kirchen in die Kritik geratene bayerische Kreuzerlass ist amtlich. Er wurde am Dienstag im Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt bekanntgemacht. …
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät
Da kam jede Hilfe zu spät: Ein Polizist hatte eine mit dem Gesicht nach unten treibende Frau auf der Donau entdeckt und sofort gehandelt. Doch es gab keine Rettung mehr.
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät

Kommentare