Entspannung erst am Morgen

Schneefälle verursachen mehrere Verkehrsunfälle

Kempten - Der Arbeitsweg ist am Donnerstagmorgen für so manchen Autofahrer zur Rutschpartie geworden: Reichlich Neuschnee hat in Teilen Bayerns für rutschige Straßen gesorgt und etliche Unfälle ausgelöst.

Insgesamt wurden mehrere Menschen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Vorwiegend handelte es sich bei den Unfällen um Blechschäden.

Allein in den Allgäuer Landkreisen meldete die Polizei am Donnerstagmorgen mehr als 50 Unfälle. In Niederbayern gab es in der Nacht etwa 15 Unfälle, bei denen ein Schaden von 100 000 Euro entstand. Ursache war nach Polizeiangaben in den meisten Fällen zu schnelles Fahren. Auch im südlichen Oberbayern gab es „spürbar mehr Unfälle als sonst“, wie ein Polizeisprecher sagte.

Auf der Autobahn A96 im Allgäu liefen nach einem Unfall mit einem Lastwagen Betriebsstoffe aus, der Wagen blockierte die Fahrbahn in Richtung München bei der Anschlussstelle Sigmarszell. Bei Unterthingau im Ostallgäu überschlug sich in der Nacht ein Auto, der Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Zahlreiche weitere Fahrzeuge gerieten in den Straßengraben.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

380 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
Aichach - Von einem Werkzeugschuppen aus hat ein Feuer im schwäbischen Aichach auf ein Wohnhaus übergegriffen und einen Schaden von rund 380 000 Euro verursacht.
380 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
IT-Problem legt zahlreiche Behördenseiten lahm
München - Lange Ladezeiten und dann eine Fehlermeldung: Wer sich am Samstag auf den Internetseiten bayerischer Ministerien und Behörden informieren wollte, kam meist …
IT-Problem legt zahlreiche Behördenseiten lahm
Frau stirbt nach Messerattacke vor Supermarkt - Kinder müssen zusehen
Einen großen Polizeieinsatz hat es am Samstag in Prien (Kreis Rosenheim) gegeben. Eine Frau ist vor einem Supermarkt attackiert und schwer verletzt worden. Sie ist ihren …
Frau stirbt nach Messerattacke vor Supermarkt - Kinder müssen zusehen
Feuer: Gehbehinderter Bewohner in letzter Sekunde gerettet
Augsburg -  Buchstäblich in letzter Sekunde hat die Feuerwehr einen gehbehinderten Bewohner aus seiner verrauchten Wohnung gerettet.
Feuer: Gehbehinderter Bewohner in letzter Sekunde gerettet

Kommentare