Schneekristalle: Briefe aus dem Himmel

Regensburg - Einem internationalen Forscherteam aus Regensburg und London ist es nach eigenen Angaben gelungen, das Wachstum von Schneekristallen am Computer zu simulieren.

Die Simulation ermögliche erstmals einen Einblick in die Art und Weise, wie Schneekristalle theoretisch entstehen, teilte die Universität Regensburg am Dienstag mit. Bislang hatten die filigranen Schneesterne sowie die komplexen Bedingungen, unter denen sich die unterschiedlichen Kristallarten bilden, der Wissenschaft ein Rätsel aufgegeben. Den Mathematikern aus Regensburg und Wissenschaftlern des Imperial College in London gelang es nun, auf der Basis von physikalischen Grundgleichungen eine Vielzahl natürlicher Schneekristallformen nachzubilden und so Aufschluss über ihre Gesetzmäßigkeiten zu erhalten. Jetzt seien beispielsweise Vorhersagen zur Wachstumsgeschwindigkeit der Kristallspitze im Verhältnis zur Sättigung des gefrierenden Wasserdampfes möglich.

Rückschlüsse auf die meteorologischen Bedingungen

Die Form eines Schneekristalls lässt den Forschern zufolge Rückschlüsse auf die meteorologischen Bedingungen zu, unter denen sie entstanden und gewachsen sind. Schneekristalle würden so zu „Briefen aus dem Himmel“, wie sie der japanische Physiker Ukichiro Nakaya genannt habe. Zudem spiele Kristallwachstum in der Halbleitertechnologie, der Solarindustrie, oder aber bei der Erstarrung von klassischen Werkstoffen eine wichtige Rolle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare