+
Ein Mann räumt mit einer Schaufel die Schneemassen vom Dach.

Angst vor der Schneelast: Öffentliche Gebäude dicht

Geretsried/Neubiberg - In ganz Oberbayern liegt massenweise Schnee. Viele Gemeinden fürchten, dass die weiße Last Dächer einstürzen lassen - und schließen deshalb vorsichtshalber die Gebäude.

Lesen Sie auch:

Dachlawinen - wann Hausbesitzer haften

10 Zentimeter Pulverschnee wiegen etwa 10 Kilogramm je Quadratmeter, Nassschnee 40 Kilo, eine gleich hohe Eisschicht bis 90 Kilo - das sind Zahlen, die vor allem im Winter 2005/2006 in aller Munde waren. Damals stürzte die Eishalle in Bad Reichenhall unter der Schneelast ein: 15 Menschen starben, 34 wurden verletzt. Vor dem Unglück hatte es zunächst länger geschneit, dann setzte eine Tauphase ein, so dass sich auf den Dächern eine Eisschicht bildete. Jetzt liegt in Bayern wieder viel Schnee, allein am Dienstag gab es innerhalb von 24 Stunden stellenweise einen halben Meter Neuschnee.

Um jedes Einsturzrisiko zu vermeiden, haben zahlreiche Gemeinden bereits öffentliche Gebäude schließen lassen: In Neubiberg (Kreis München) ist der Kindergarten zu, in Wolfratshausen die Stadtbücherei, in Geretsried (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) das Hallenbad, die Bücherei und mehrere Turnhallen. Bei den Gebäuden in Geretsried handelt es sich um solche, die über eine ältere Dachkonstruktion verfügen, so Stadtarchitekt Christian Müller. Im Lauf des Mittwochs sollen die Dächer geräumt werden. Anderswo ist man gelassener. Im Landratsamt Miesbach etwa heißt es: "Das ist alles leichter Pulverschnee, der keine Dachlast-Probleme mit sich bringt."

bo/mei/cal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare