Auf B20

Tragischer Unfall in Schönau: Radfahrer (72) wird von Auto erfasst und stirbt

In Schönau am Königssee hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Ein Radfahrer wurde von einem Auto erfasst und in eine Wiese geschleudert. Jede Hilfe kam zu spät.

Der Unfall passierte laut Polizeiinspektion Berchtesgaden am Donnerstag, 5. Juli, gegen 11:45 Uhr, in der Gemeinde Schönau am Königssee. Eine 27-jährige Augsburgerin war mit ihrem Auto auf der B20 in Richtung Königssee unterwegs. Nach bisherigen Stand der Ermittlungen übersah sie einen am rechten Fahrbahnrand fahrenden 72-jährigen Radfahrer. Der Rentner wurde vom Auto erfasst und in die Wiese geschleudert. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

Ein Arzt, der sich hier auf Urlaub befand, kam unmittelbar nach dem Unfall zur Unfallstelle und leistete bei dem Schwerverletzen Erste Hilfe. Der 72-jährige, der aufgrund seiner lebensgefährlichen Verletzungen nicht flugfähig war, wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Salzburg gebracht. Am Nachmittag verstarb der 72-jährige Fahrradfahrer dann in der Klinik. 

Die Feuerwehr Königssee kümmerte sich um die Absperrmaßnahmen. Das Kriseninterventionsteam betreute die Angehörigen des Verletzten. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Messerstecherei in Nürnberg: Jugendlicher nach Attacke in Lebensgefahr
Ein 15-Jähriger ist bei einem Streit in Nürnberg durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.
Messerstecherei in Nürnberg: Jugendlicher nach Attacke in Lebensgefahr
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit

Kommentare