+
Beim traditionellen Maibaumklettern ist ein junger Mann in die Tiefe gestürzt und hat sich schwer verletzt.

Maibaumklettern: 17-Jähriger stürzt in die Tiefe

Schönau am Königsee - Beim traditionellen Maibaumklettern ist ein Jugendlicher in Schönau am Königsee rund 15 Meter in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden.

Der 17-Jährige war einen Maibaum in Schönau am Königsee (Landkreis Berchtesgadener Land) bis zum ersten Kranz hinaufgeklettert, als ihn die Kräfte verließen. Er rutschte 15 Meter am Stamm “mehr oder weniger ungebremst hinunter“, sagte ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Tradition des Maibaumkletterns treten junge Burschen in den Wettkampf, wer am höchsten an den Maibäumen hochklettert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare