Schönauer prallt gegen Felsmauer - tot

Ramsau - Ein Mercedesfahrer ist am Montag auf der B305 gegen eine Felsmauer geprallt. Er starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

B305: Schönauer prallt mit Mercedes gegen Felsmauer

Der 83-jährige Schönauer war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Mercedes gegen die Felsmauer geprallt. Trotz intensiver Wiederbelebungsversuche durch Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes verstarb der 83-Jährige noch auf dem Weg ins Krankenhaus.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Berchtesgaden zufolge fuhr der Mann mit seiner Mercedes A-Klasse auf der B305 von Berchtesgaden kommend in Richtung Ramsau. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Wagen kurz vor dem Felsentor alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Felswand. Ein Feuerwehrmann aus Ramsau kam zufällig am Unfallort vorbei, leistete sofort Erste Hilfe, setzte einen Notruf ab und stemmte die verzogene Fahrertüre des Autos auf. Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte daraufhin gegen 9.50 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Ramsau, Berchtesgaden und Schönau sowie das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt zum Einsatzort.

Wie erste Untersuchungen der Polizei am Fahrzeug ergaben, war der Lenker offensichtlich nicht angegurtet und erlitt so lebensbedrohliche Verletzungen. Weitere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden. 

Insgesamt zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Ramsau waren mit zwei Fahrzeugen vor Ort; sie sicherten den Einsatzort ab, reinigten die Fahrbahn, unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des Unfallwagens und leiteten den restlichen Verkehr einspurig am Unfallort vorbei. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Berchtesgaden und Schönau unterstützten ihre Kollegen aus der Ramsau, konnten aber nach kurzer Zeit wieder einrücken.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Dort oben kennt er jeden Stein. Wanderfreund Franz Schuster hat den Lusen im Bayerischen Wald weit über 2000 Mal bestiegen. Warum?
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Hunderte Einsatzkräfte proben den Ernstfall: Bayern bereitet sich auf Terror vor 
Gleich mehrere Terroranschläge werden von Einsatzkräften seit Montag in Oberbayern inszeniert. Das Ziel: Bayern will für den Ernstfall gewappnet sein.
Hunderte Einsatzkräfte proben den Ernstfall: Bayern bereitet sich auf Terror vor 
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führ zu einem unbekannten Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.