Schon wieder Feuer in Bad Reichenhall: Kripo sucht Brandstifter

Bad Reichenhall - Ein Serienbrandstifter treibt derzeit offenbar sein Unwesen in Bad Reichenhall. Am Pfingstsonntag schlug der Unbekannte zum achten Mal zu und setzte ein Gartenhaus in Brand.

Lesen Sie auch:

Brandstiftung: Ist es ein Serientäter?

Gegen 16 Uhr wurde das Häuschen, das sich auf dem Areal eines Hotels in der Salzburger Straße befindet, in Brand gesetzt. Der Täter gelangte auf bislang nicht bekanntem Weg in den Gartenbereich und hat dort an dem kleinen Nebengebäude Feuer gelegt. Nachdem eine Nachbarin den Brand bemerkt und die Polizei verständigt hatte, rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit zahlreichen Einsatzkräften zum Löschen an. Der Sachschaden an dem Gartenhaus wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei im Umfeld des Brandortes verlief ergebnislos.

Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein rechnen diese Tat der Serie von Brandlegungen zu, die seit gut zwei Wochen die Bevölkerung der Kurstadt beschäftigt.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise:

Wer hat am Sonntag, 12. Juni, kurz vor 16 Uhr im Umfeld des Hotels „Radisson Blue“ (vormals „Steigenberger Axelmannstein“) in der Salzburger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?

Wer hat seit Dienstag, 31. Mai, besonders im Bereich von Müll- oder Papiertonnenstandplätzen, verdächtige Personen beobachtet?

Wer kann sonst Hinweise in dieser Sache geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare