Schon wieder: Feuerwehrmann (19) als Feuerteufel

Zell - Eigentlich sollen sie Feuer bekämpften - doch leider machen sie oft das krasse Gegenteil: Die Polizei hat erneut einen jungen Feuerwehrmann (19)der Brandstiftung überführt.

Lesen Sie dazu auch:

Feuerteufel von Bad Kissingen ist Feuerwehrmann

Der 19-Jährige gestand nach langwierigen Ermittlungen, im Sommer vergangenen Jahres in Zell (Landkreis Hof/Saale) drei Scheunen angezündet zu haben. Er wollte damit seine Fähigkeiten als Feuerwehrmann unter Beweis stellen, berichtete die Polizei am Montag in Bayreuth.

 Dagegen bestreitet der 19-Jährige die Verantwortung für einen verheerenden Wohnhausbrand Ende Juli in der Gemeinde. Damals konnten sich fünf Bewohner in letzter Sekunde vor den Flammen retten. Der Sachschaden betrug rund 250 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
Ein Motorradfahrer ist auf der A96 bei einem verbotenen Überholmanöver auf dem Seitenstreifen schwer verletzt worden.
Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Gewürgt, geschlagen und getreten - und zum Schluss die Treppe hinuntergeworfen: Vor einem Jahr wurde eine 84 Jahre alte Frau im mittelfränkischen Feuchtwangen ermordet. …
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Mit dem ersten Massengentest im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, versuchen die Ermittler den Vergewaltiger einer jungen Frau in Rosenheim zu finden. 
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Mit 300 km/h nach Berlin - und im ICE 4 nach Hamburg: Die Deutsche Bahn kündigt für München und ganz Bayern eine Reihe von Verbesserungen an. 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 

Kommentare