Schon wieder ein Unfall auf der B 12

Maitenbeth - Nur einen Tag nach dem schweren Unglück auf der B 12 bei Hohenlinden (Kreis Ebersberg), bei dem ein 42-Jähriger starb, hat sich auf der Bundesstraße erneut ein Unfall ereignet.

Wie die Polizeistation Haag mitteilt, verlief der Unfall bei Maitenbeth (Kreis Mühldorf) aber relativ glimpflich. Eine Autofahrerin hatte einen Lastwagen gestreift. Die Frau wurde leicht verletzt, hat Schnittwunden an der Hand. Dem Lasterfahrer passierte nichts. Die B 12 München-Mühldorf war zwischen Hohenlinden und Maitenbeth kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. Nähere Informationen sind noch nicht bekannt.

Erst Donnerstagmittag war auf der B12 ein Münchner Autofahrer  tödlich verunglückt. Der 42-Jährige war in seinem Golf mit zwei Lastwagen zusammengestoßen und so schwer verletzt worden, dass er in einer Münchner Klinik starb.

Bilder vom Unfall bei Hohenlinden

fotostrecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare