Urteil in Augsburg

Schottdorf-Erpresser zu Gefängnisstrafe verurteilt

Augsburg - Ein Erpresser des Augsburger Laborunternehmer-Ehepaares Schottdorf ist am Dienstag zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Der 47-Jährige wollte von dem Paar rund 1,8 Millionen Euro erpressen. Deswegen sei er zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, teilte das Amtsgericht Augsburg mit.

Bernd und Gabriele Schottdorf stehen seit Montag selbst vor dem Augsburger Landgericht, weil sie mit überhöhten Abrechnungen für Laboranalysen die Krankenkassen um einen zweistelligen Millionenbetrag betrogen haben sollen. Der 47-Jährige hatte vor wenigen Monaten bei Gabriele Schottdorf angerufen und behauptet, er sei Mitarbeiter des „Wirtschaftsstaatsschutz“ und es stünde eine weitere Razzia gegen die Schottdorfs an. Bei Zahlung des Geldes würde die Aktion abgeblasen. Eine erste Geldübergabe in Erfurt scheiterte, bei der zweiten wurde der Erpresser festgenommen.

Die Anwälte des 47-Jährigen hatten in dem Prozess eine Bewährungsstrafe beantragt, die Staatsanwaltschaft mehr als drei Jahre Gefängnis. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Prozess gegen das Ehepaar Schottdorf wird voraussichtlich noch bis zum Jahresende dauern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare