Urteil in Augsburg

Schottdorf-Erpresser zu Gefängnisstrafe verurteilt

Augsburg - Ein Erpresser des Augsburger Laborunternehmer-Ehepaares Schottdorf ist am Dienstag zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Der 47-Jährige wollte von dem Paar rund 1,8 Millionen Euro erpressen. Deswegen sei er zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, teilte das Amtsgericht Augsburg mit.

Bernd und Gabriele Schottdorf stehen seit Montag selbst vor dem Augsburger Landgericht, weil sie mit überhöhten Abrechnungen für Laboranalysen die Krankenkassen um einen zweistelligen Millionenbetrag betrogen haben sollen. Der 47-Jährige hatte vor wenigen Monaten bei Gabriele Schottdorf angerufen und behauptet, er sei Mitarbeiter des „Wirtschaftsstaatsschutz“ und es stünde eine weitere Razzia gegen die Schottdorfs an. Bei Zahlung des Geldes würde die Aktion abgeblasen. Eine erste Geldübergabe in Erfurt scheiterte, bei der zweiten wurde der Erpresser festgenommen.

Die Anwälte des 47-Jährigen hatten in dem Prozess eine Bewährungsstrafe beantragt, die Staatsanwaltschaft mehr als drei Jahre Gefängnis. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Prozess gegen das Ehepaar Schottdorf wird voraussichtlich noch bis zum Jahresende dauern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Der Reifen eines Tiertansporters geriet im Landkreis Kelheim in Brand. Darin: 100 Schweine. Für einige kam die Rettung zu spät.
100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Eine Liebes-SMS an ihren heimlichen Geliebten war ihr letztes Lebenszeichen – danach verliert sich ihre Spur. Was ist mit Tabita Cirvele passiert?
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich

Kommentare