Schreck vorm Schlafengehen: Schlange im Bett

Opfenbach - Einen gehörigen Schreck hat eine Frau in Opfenbach im Landkreis Lindau vor dem Schlafengehen bekommen: Als sie die Bettdecke aufschlug, stieß sie auf eine 40 Zentimeter lange Schlange.

Wie die Polizei mitteilte, alarmierte sie nach dem Fund in der Nacht zum Sonntag geistesgegenwärtig die Polizei, die das Tier einem Tierarzt übergab. Um welche Schlangenart es sich bei dem unerwünschten Bettgenossen handelte, war zunächst unklar. Vermutlich sei das Tier durch das offene Fenster in die Wohnung gelangt.

Eine weitere Schlangenbegegnung gab es am Sonntag auch im Neu-Ulmer Stadtteil Reutti. Dort entdeckte ein Mann bei Renovierungsarbeiten in einer Wohnung eine Schlange. Ein Polizist, der selbst Reptilien hält, konnte die etwa 1,20 Meter lange Schlange als nicht giftige Kornnatter erkennen und nahm sie in seine Obhut. Die Polizei vermutet, dass das Reptil ausgesetzt wurde, und ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare