+
Lobbyisten Karlheinz Schreiber

Schreiber: Zweifel an fairem Verfahren

Augsburg - Im Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen den Lobbyisten Karlheinz Schreiber hat die Verteidigung Zweifel an einem fairen Verfahren vorgebracht.

Grund dafür sei die Ablehnung von Beweisanträgen der Verteidigung und die Weigerung des Gerichts, einen früheren Staatsanwalt als Zeugen zu hören, erklärten die Anwälte Schreibers am Montag. Der ehemalige Ermittler könnte Schreiber nach Einschätzung seiner Verteidiger möglicherweise vom Vorwurf der Steuerhinterziehung entlasten. Schreiber ist angeklagt, für Panzer-und Flugzeuggeschäfte millionenschwere Provisionen kassiert und nicht versteuert zu haben. Schreiber bestreitet die Vorwürfe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare