+
Lobbyisten Karlheinz Schreiber

Schreiber: Zweifel an fairem Verfahren

Augsburg - Im Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen den Lobbyisten Karlheinz Schreiber hat die Verteidigung Zweifel an einem fairen Verfahren vorgebracht.

Grund dafür sei die Ablehnung von Beweisanträgen der Verteidigung und die Weigerung des Gerichts, einen früheren Staatsanwalt als Zeugen zu hören, erklärten die Anwälte Schreibers am Montag. Der ehemalige Ermittler könnte Schreiber nach Einschätzung seiner Verteidiger möglicherweise vom Vorwurf der Steuerhinterziehung entlasten. Schreiber ist angeklagt, für Panzer-und Flugzeuggeschäfte millionenschwere Provisionen kassiert und nicht versteuert zu haben. Schreiber bestreitet die Vorwürfe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare