+
Sieht täuschend echt, ist aber Falschgeld.

Was für eine Überraschung

Täuschend echt: Schrotthändler findet 50.000 Euro

Ebermannsdorf - Was für eine Überraschung: Ein Schrotthändler hat in der Oberpfalz 50.000 Euro hinter dem Armaturenbrett eines Wagens gefunden. Bei der Polizei stellte sich das Geld schnell als wertlos raus.

Fast 1000 falsche 50-Euro-Scheine hat ein Schrotthändler aus Ebermannsdorf in der Oberpfalz beim Zerlegen eines Autos gefunden. Die Blüten waren in einer Plastiktüte hinter dem Armaturenbrett versteckt, wie das Landeskriminalamt am Mittwoch mitteilte. Der Händler gab die fast 50 000 Euro der Polizei. Bei der Prüfung der Scheine stellte sich dann heraus, dass es Falschgeld ist.

Bei den Fünfzigern handelt es sich laut LKA um eine „Druckfälschung von guter Qualität, die zur Täuschung im Zahlungsverkehr durchaus geeignet“ sei. Die Scheine wurden vermutlich in Großbritannien gemacht. Um den letzten Besitzer des Autos zu finden, arbeitet das LKA eng mit den dortigen Kollegen zusammen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Cannabis ist aus der Schmuddelecke raus“
München - Ab März können Ärzte Cannabis auf Rezept verschreiben. Viele Schmerzpatienten sind erleichtert. Auch die sehr rührigen bayerischen Hanf-Befürworter sprechen …
„Cannabis ist aus der Schmuddelecke raus“
Neues Prinzenpaar für Nürnberger Narren
Nürnberg - Nach dem Drogenskandal rund um das Nürnberger Faschingsprinzen-Paar gibt es nun zwei Stellvertreter: Tamara I. und Andi II..
Neues Prinzenpaar für Nürnberger Narren
Hoch über Bayern: Das Wetter bleibt eisig 
München - Frost und Glätte haben den Freistaat vielerorts weiterhin fest im Griff. Mit deutlichen Minusgraden ist in Bayern noch bis mindestens Mitte kommender Woche zu …
Hoch über Bayern: Das Wetter bleibt eisig 
Friert bald der Main-Donau-Kanal zu?
Nürnberg - Durch die Eiseskälte könnte demnächst der Main-Donau-Kanal zufrieren. Es gibt bereits Eisschollen.
Friert bald der Main-Donau-Kanal zu?

Kommentare